Elbe soll von Decin bis Hamburg für Güterverkehr ausgebaut werden

Elbe soll 345 Tage im Jahr schiffbar sein

 

Die Elbe soll auf ihrer gesamten Länge von Tschechien bis zur Nordsee für den Güterverkehr ausgebaut werden. Das sieht ein Abkommen vor, das Deutschland und Tschechien unterzeichnet haben. Federführend waren die beiden Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) für die Bundesregierung und sein tschechischer Amtskollege Karel Havlicek. Sie hatten das Abkommen in einer gemeinsamen Videokonferenz abgesegnet. Für die Regulierung des Wasserstandes soll deshalb bei Decin eine neue Staustufe mit einer Fahrrinnentiefe von 2,30 Meter gebaut werden. 

Der Bundestag und das Parlament in Prag müssen allerdings noch zustimmen. Auf beiden Seiten der Grenze machen Umweltschützer schon jetzt gegen das Vorhaben mobil.

Mehr lesen unter:

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/ausbau-elbe-schifffahrt-umweltschutz-abkommen-protest-100.html