Das neue Schiffshebewerk Niederfinow

Fast 10.000 Tonnen zu heben oder behutsam zu senken bedarf weniger Antriebsenergie, als beim ersten Gedanken in den Sinn kommt. Denn in den seitlichen Elementen des Bauwerks sind mit den Stahlseilen und Seilscheiben Gegengewichte in die Maschinerie des Hebens und Senkens integriert. Diese helfen kräftig mit, den Aufzug nach oben zu bewegen oder seine Talfahrt sicher zu kontrollieren. Vier gewaltige Getriebe-Konstruktionen mit mächtigen Zahnrädern und Ritzeln, die an Dinosaurier-Knochen erinnern, und acht Antriebsmotoren sind das Herzstück des Hebewerks.

 

 

Ein schöner Artikel mit vielen technischen Einzelheiten